Absenkung der Mehrwertsteuer vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die von der Bundesregierung angekündigte Senkung der Mehrwertsteuer entlastet auch die Gebührenzahler im Bereich Wasserversorgung ohne zusätzlichen Ablese- und Abrechnungsaufwand.

Maßgeblicher Stichtag für die Anwendung des nun von 7% auf 5% abgesenkten Umsatzsteuersatzes ist das in der Satzung festgelegte Datum 31.12., zu dem die Ablesung/Abrechnung erstellt wird. Da sich der Abrechnungszeitraum für die Jahresabrechnung vom 01.01. bis 31.12.2020 erstreckt, sind die Wasserlieferungen des gesamten Abrechnungszeitraums dem verringerten Umsatzsteuersatz von 5% zu unterwerfen. Der verringerte Satz findet somit auch auf die Verbräuche rückwirkend bis zum 1.1. Anwendung. Eine Zählerablesung zum 30. Juni 2020 ist deshalb nicht notwendig.

Die bestehenden Abschlagszahlungen in der festgesetzten Höhe und mit dem Umsatzsteuersatz von 7% bleiben zunächst bestehen, sie finden aber in der Jahresabrechnung Berücksichtigung. Die Differenz von 2% für den gesamten Abrechnungszeitraum wird Ihnen mit der Jahresrechnung gutgeschrieben und reduziert so Ihre Schlusszahlung.

Diese Regelung betrifft die Wasserabnehmer der Wasserversorgung Kainsricht sowie des Zweckverbands zur Wasserversorgung der Mimbacher Gruppe gleichermaßen.

Top