Alfons Siegert feiert 80. Geburtstag

Alfons Siegert konnte dieser Tage seinen 80. Geburtstag feiern. Er ist in Gebenbach als eines von fünf Geschwistern auf dem Bensl-Anwesen in der Hauptstraße geboren und aufgewachsen. Er ging in Gebenbach zur Schule, lernte das Maurerhandwerk bei der Firma von Bruder Franz Siegert. Im Jahre 1961 musste er seinen 12-monatigen Grundwehrdienst ableisten. Aufgrund des Mauerbaues wurde gleich ein 3-monatiger Reservistendienst mit angehängt. Danach arbeitete der Jubilar zunächst als Maurer weiter, im Jahre 1967 wechselte er zum Straßenbauamt – nun Staatliches Bauamt - als Mitarbeiter für die Brückenunterhaltung. Hier war er bis zum Jahr 2000 beschäftigt, danach ging er in den wohlverdienten Ruhestand. Sein Glück fand Alfons Siegert bei seiner Frau Rosa, geborene Fellner aus Ehenfeld. Sie lernten sich auf der Kirwa in Großschönbrunn kennen. Auf ein Tänzchen bei der Kirwa im Jahr 1963 folgte die Hochzeit auf dem Mausberg im Jahre 1968. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor, ebenso zählen nun drei Enkelkinder zur Familie. Zunächst bezog das Paar in Gebenbach eine Wohnung, später bauten sie sich in Kainsricht auf dem brachliegendem Hüteanwesen ein Haus. Ehrenamtlich wurde die Krieger- und Soldatenkameradschaft Gebenbach das große Steckenpferd von Alfons Siegert. So hält er dem Verein schon über 60 Jahre lang die Treue, er war über 35 Jahre lang Kassier des Vereins, als Vergnügungswart organisierte er die Vereinsausflüge und er führte in dieser Zeit auch die Aufgabe als Böllerschütze aus. Die KSK ernannte den Jubilar später zu seinem Ehrenkassier. Ebenso hält Alfons Siegert der FF Gebenbach-Kainsricht seit über 60 Jahren die Treue. Der Jubilar erfreut sich einer guten Fitness, zusammen mit seiner Rosa besucht er manchen Tanztee oder sie wandern gerne, machen Ausflüge in die Wellnesswelt in Richtung Bad Füssing, machen gerne Urlaub im Schwarzwald und erfreuen sich der Enkelkinder. Der Jubilar liest gerne die Amberger Zeitung und freute sich über die Glückwünsche von Familienangehörigen, Verwandten, Nachbarn, Bekannten und Vertretern vom VdK Hirschau, der KSK Gebenbach u.U. mit Vorsitzenden Peter Dotzler, der FF Gebenbach-Kainsricht mit Vorsitzenden Karl Erb, von Bürgermeister Peter Dotzler für die Gemeinde Gebenbach und Pfarrvikar Christian Preitschaft für die Pfarrgemeinde Gebenbach – alle Gratulationen mit notwendigem Corona-Abstand.

Pfarrvikar Christian Preitschaft mit Jubilar Alfons Siegert und Bürgermeister Peter Dotzler (von links).

Top