Entwurf für Innenentwicklungskonzept Gebenbach

Das Innenentwicklungskonzept für Gebenbach nimmt langsam Formen an und steht kurz vor der Verabschiedung durch den Gemeinderat. Im Mittelpunkt des Dorfentwicklungskonzeptes Gebenbach 2.0 stehen neue Nutzungsideen und Strategien für die größtenteils leerstehenden Scheunen und Lagergebäude der Hofstellen im Ortskern von Gebenbach. Es gilt die Herausforderungen der demographischen Entwicklung sowie des landwirtschaftlichen Strukturwandel als Chance zu begreifen. Mit der Herausarbeitung der bestehenden Schwächen gilt es die Stärken im Kontext zur Region, der Lage an zwei Bundesstraßen, zwischen den Zentren Amberg und Weiden sowie der interkommunalen Zusammenarbeit in der AOVE zu erarbeiten und zu entwickeln. Dazu wurden von der Planungsgemeinschaft UMS/Schwirzer/Röth verschiedene Dialoge geführt, welche zur Erarbeitung des Dorfentwicklungskonzeptes führten. Leider konnten verschiedene geplante Zusammenkünfte mit der Bürgerschaft wegen der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden. Es ist der Planungsgemeinschaft und der Gemeinde jedoch ein Anliegen auch die Bürgerschaft für dieses Konzept laufend und dauerhaft mit einzubinden. So wurde eine Broschüre entwickelt, welche verschiedene Projektideen darstellt. So die Schaffung von Wohnanlagen für Mehrgenerationenwohnen oder von modernen Büroarbeitsplätzen. Nutzungsmöglichkeiten für die Wiederbelebung des alten Pfarrhofes, Schaffung von Energiespeicherlösungen, von Stellplätzen im Ortszentrum, Schaffung von Räumlichkeiten für Vereine, die Erweiterung der Kinderbetreuungskapazitäten oder die Wiederbelebung alter Schul- und Kirchwege bzw. die Vernetzung der Grünstrukturen als Walnusspfad Gebenbach. Das gesamte Konzept sowie eine Kurzfassung davon ist auf der Hompage der Gemeinde Gebenbach unter Gebenbach.de/Wirtschaft&Bauen/Innenentwicklung dargestellt. Ebenso ist eine Rückmeldung der Bürger zu den vorgestellten Konzepten per Email bis zum 11.04.2021 erwünscht. Um möglichst schnell in die Umsetzungsphase mit geförderten Maßnahmen zu kommen, wird der Gemeinderat in der April-Sitzung das Konzept beschließen. Zudem ist geplant, den Ortskern von Gebenbach als Sanierungsgebiet auszuweisen.

Im Bild ein Nutzungskonzept des alten Pfarrhofes in Gebenbach als lebendiges Dorfzentrum und der Schaffung zentraler Stellplätze.

Top