Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gebenbach-Kainsricht

Bei der Jahreshauptversammlung der FF Gebenbach-Kainsricht ging nach über 26 Jahre die Ära von 1. Vorsitzenden Karl Erb zu Ende. Nach nun schon mehreren Anläufen konnte letztendlich die Vorstandswahl des Feuerwehrvereins erfolgreich durchgeführt werden. So konnte nun die gesamte Vorstandschaft der Wehr verjüngt werden.

Mit Karl Erb scheidet auch sein langjähriges Vorstandsteam mit 2. Vorsitzenden Elfriede Hirmer, Kassier Jürgen Schneider und Schriftführer Gerhard Wisneth aus dem Amt. Die Neuwahl ergab als 1. Vorsitzenden Georg Wisneth, er führt das Amt nun in Personalunion mit dem Amt des 1. Kommandanten aus, 2. Vorsitzende wurde Annette Schöpf, Schriftführer Stefanie Wisneth und Kassier Maria Schöpf. Bürgermeister Peter Dotzler bedankte sich für das langjährige ehrenamtliche Wirken der alten Vorstandschaft, vor allem für die über 26jährige Tätigkeit als 1. Vorsitzender bei Karl Erb. Er wünschte der neuen Vorstandschaft eine glückliche Hand und eine erfolgreiche Arbeit für den Verein der FF Gebenbach-Kainsricht und bedankte sich für die Übernahme eines Ehrenamtes. Kreisbrandrat Fredi Weiß sprach mit dem Wechsel in der Vorstandschaft von einem historischen Augenblick. Er lobte die gute Jugendarbeit der Wehr, bedankte sich für die Übungen und Einsätze der aktiven Wehr vor allem in Corona-Zeiten.

Die Versammlung begann mit dem Totengedenken für die verstorbenen Mitglieder und der Protokollverlesung der letzten Jahreshauptversammlung von Schriftführer Gerhard Wisneth. In seinem Jahresbericht konnte Vorsitzender Karl Erb über eine Vorstandsitzung berichten und aufgrund der Corona-Pandemie über ein ruhiges Vereinsjahr. Es wurden Jubilare zu runden Geburtstagen gratuliert, er dankte seinen Fahnenträgern Sebastian Pfab und Rudolf Gottschalk, Fahnenbegleiter werden noch gesucht und können sich melden. Er lud zum Ende der Versammlung alle Teilnehmer zu einem Abendessen ein.

Kommandant Georg Wisenth konnte von zwölf Einsätzen berichten, der Schwerpunkt war die technische Hilfeleistung, darunter ein Unfall auf der B14 mit zwei tödlich verunglückten Personen. Nach dem Kassenbericht von Jürgen Schneider mit einem gesunden Kassenstand wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Für die Jugendfeuerwehr berichteten die Vorsitzenden Fabian Mach und Isabell Zintl von ihren Aktivitäten. Es wurden neue Mitglieder angeworben, gemeinsame Übungen durchgeführt und auch der Gemeinsinn und die Kameradschaft mit gesellschaftlichen Aktivitäten gepflegt. Pfarrgemeinderat Johann Schöpf bedankte sich bei der Wehr für die Absicherung von kirchlichen Veranstaltungen. Mit einem Abendessen wurde die Veranstaltung beendet.

Die alte zusammen mit der neuen Vorstandschaft der FF Gebenbach-Kainsricht (hintere Reihe v.li.) Karl Erb, Elfriede Hirmer, Jürgen Schneider, Kreisbrandrat Fredi Weiß, Gerhard Wisneth, 2. Kommandant Christian Weber, Bürgermeister Peter Dotzler (vorne v.li) Annette Schöpf, 1. Kommandant und 1. Vorsitzender Georg Wisneth, Stefanie Wisneth und Maria Schöpf nach der Vorstandswahl.

Top