Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins

Der Obst- und Gartenbauverein Gebenbach u.U. hielt im Gasthaus Obermeier seine Jahreshauptversammlung ab. Dabei ging der Wunsch von Vorsitzenden Hans Stauber in Erfüllung, nach 37 Jahren als 1. Vorsitzender fand er nun eine Nachfolgerin für seinen Vorstandsposten. Mit Christine Obermeier beerbt ihn eine Fachfrau mit landbautechnischer Ausbildung und eine leidenschaftliche Hobbygärtnerin, deren Steckenpferd die Zucht und der Anbau von verschiedensten Tomatensorten ist. Vom Bezirk wurde sie für ihre Tomatenzucht bereits ausgezeichnet. Nach Totengedenken, Protokollverlesung durch Schriftführer Josef Flierl und dem Kassenbericht von Kassier Katharina Bäumler gab Hans Stauber seinen Rechenschaftsbericht ab. Der Verein zählt 112 Mitglieder mit einem Durchschnittsalter von 66,6 Jahren. Das Jahr 2020 war vereinstechnisch ein sehr ruhiges Jahr. So wurden alle Vereinsfeste in der Gemeinde wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Deshalb konnte auch die Mitgliederehrung nicht durchgeführt werden. Die Ehrenurkunden mit Ehrennadeln wurden den Mitgliedern zugestellt, für 25jährige Mitgliedschaft erhielten Katharina Bäumler, Maria Gottschalk, Elisabeth Lindner, Gerhard Kellner, Hans Lindner und Johann Piehler eine Urkunde. Für eine 40jährige Mitgliedschaft wurden Marianne Hirmer, Alfons Apfelbacher und Hans Stauber geehrt, für 50jährige Mitgliedschaft waren dies Angela Nitsche, Josef Bäumler, Andreas Dotzler, Georg Hirsch, Hermann Stauber, Max Stubenvoll und Hans Wiesnet. Der Verein führte über 66 Stunden Pflegearbeiten im Umfeld der Gebenbacher Kirche durch. Durch den Kreisverband erhielt der Gartenbauverein eine Zuwendung überwiesen, die OBI-Rabattkarte wurde von den Mitgliedern rege genutzt und der Rasenlüfter wurde sechsmal verliehen. Hans Stauber dankte seinem Vorstandsteam für die gute Zusammenarbeit, er mache den Vorsitz nun schon vier Jahre kommissarisch und stehe bei der Neuwahl nicht mehr zur Verfügung. Bei der anschließenden Neuwahl wurden Christine Obermeier als 1 Vorsitzende, Anna Flierl als 2. Vorsitzende, Lisa Kohl als Kassier und Josef Flierl als Schriftführer gewählt. Als Beisitzer stellten sich Katharina Bäumler, Sabine Kredler, Angelika Schreglmann und Marianne Wendl zur Verfügung, als Kassenprüfer wurden Christl Kredler und Hans Stauber gewählt. Bürgermeister Peter Dotzler bedankte sich in seinem Grußwort bei allen Gartenfreunden für die Grüngestaltung und Gartenkultur in der Gemeinde. Besonders bedankte sich der Bürgermeister bei Hans Stauber als dienstältester Vereinsvorsitzender in der Gemeinde Gebenbach. Er bedankte sich bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern und wünschte der neuen Vorstandschaft eine glückliche Hand. Abschließend stellte 2. Vorsitzende Anna Flierl den Antrag, Hans Stauber nach 37jähriger Amtszeit als 1. Vorsitzender zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Er wurde 1984 als Nachfolger von Hans Hager gewählt und achtmal im Amt bestätigt. Mit der Neuwahl ging nun die Ära Hans Stauber zu Ende. Der Kreisverband zeichnete ihn als dienstältesten Vereinsvorstand mit der Tschurtschentaler-Medaille aus. Die Versammlung genehmigte den Antrag einstimmig.

Der neue Ehrenvorsitzende Hans Stauber, Josef Flierl, Anna Flierl, Marianne Wendl, Lisa Kohl, die neue Vorsitzende Christine Obermeier, Angelika Schreglmann, Katharina Bäumler, Sabine Kredler und Bürgermeister Peter Dotzler (von links).

Top