Senioren im Erfahrungsfeld der Sinne

Eine ganz besondere Überraschung hatte Seniorenbeauftragte Christine Sabisch für das letzte Seniorencafé vorbereitet. Die Teilnehmer wurden in das mobile „Erfahrungsfeld der Sinne“ des Landratsamts Amberg-Sulzbach entführt.

Die ursprüngliche Idee stammt von dem 1984 verstorbenen Schreiner, Künstler und Pädagogen Hugo Kükelhaus. Demnach führt immer Technik zu einer optischen und akustischen Reizüberflutung und zu einem Verlust körperlich-sinnlicher Erfahrungen. An den verschiedenen Erlebnisstationen konnten die Teilnehmer erfahren wie sich ein Ton anfühlt, wie uns die Augen in die Irre führen und was unsere Hände sehen.

Top